Schokoladen – Karamell – Bonbons mit Meersalz

Schokoladen – Karamell – Bonbons mit Meersalz

Alle Artikel von Schlemmereckchen in Backen

Schokoladen – Karamell – Bonbons mit Meersalz und Lakritzpulver ist mal eine andere Rezeptidee zu Weihnachten

Schokoladen – Karamell – Bonbons mit Meersalz, Lakritzpulver können Sie normalerweise nicht im Supermarkt kaufen. Fündig werden Sie wie üblich im Internet, aber auch in der Apotheke lohnt es sich, nachzufragen. Dort ist es oft unter dem Namen Süßholzpulver vorrätig.

Schokoladen - Karamell - Bonbons mit Meersalz


Schokoladen – Karamell – Bonbons mit Meersalz

 

ZUBEREITUNGSZEIT

 

CA. 40 MINUTEN + WARTEZEIT

 

Pro Stück ca. 85 kcal

 

Zutaten für ca. 50 Stück

  • 200 g Puderzucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 75 g Butter
  • 100 ml Schlagsahne
  • 100 g Creme double
  • 2 TL Lakritzpulver
  • 3 EL Honig
  • 300 g Vollmilch Kuvertüre
  • 15 g Kokosfett
  • Meersalzflocken
  • Backpapier

 

Zubereitung

  1. Eine hitzebeständige Form (ca. 20 x 20 cm) mit Backpapier auslegen. Puderzucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren. Braunen
    Zucker, Butter, Sahne, Creme double, Lakritzpulver und Honig in einer zweiten Pfanne erhitzen, bis der Zucker geschmolzen ist. Diese Mischung portionsweise zum karamellisierten Puderzucker gießen und alles so lange erhitzen, bis der Karamell 125°C erreicht hat. Dabei ein Zuckerthermometer verwenden. Siehe Tipp am Ende
  2. Karamell sofort vom Herd nehmen, in die vorbereitete Form gießen und mindestens 4 Stunden auskühlen lassen. Karamell aus der Form lösen und die Platte mit einem scharfen Messer in ca. 50 Stücke schneiden.
  3. Kuvertüre hacken, mit Kokosfett über einem warmen Wasserbad schmelzen. Karamellbonbons einzeln mit einer Pralinengabel in die Schokolade tauchen, herausnehmen und zum Abtropfen auf ein mit Backpapier belegtes Blech (oder auf ein Gitter mit untergeschobenem Backpapier) setzen. Karamellbonbons mit Salzflocken bestreuen und trocknen lassen. Im Kühlschrank
    gut verschlossen aufbewahren.

 

Tipp wann sind 125 Grad erreicht

 

Falls Sie kein Zuckerthermometer zur Hand haben, können Sie sich auch anders behelfen. Aber bitte vorsichtig arbeiten, da man sich an heißem Zucker schnell verbrennt! Etwas Karamell abnehmen und kurz abkühlen lassen. Wenn sich der Karamell zwischen nassen Fingern zu einer Kugel formen lässt, hat er 125 Grad erreicht.