Mariniertes Rumpsteak und Schweinefilets mit Rotweinbutter

Schweinefilets mit Rotweinbutter, Mariniertes Rumpsteak und die dazu passenden Grillmarinaden zu den Steaks

Ein feines Mariniertes Rumpsteak, ein saftiges Schweinefilet mit Rotweinbutter und dazu würzige Marinaden. Da kann kaum einer widerstehen. Wenn es richtig zubereitet ist! Und das will gelernt sein. Steak und Fleisch braten, grillen und kochen ist jedoch viel leichter als gedacht.

Mariniertes Rumpsteak und Schweinefilets mit Rotweinbutter

Mariniertes Rumpsteak

Mariniertes Rumpsteak und Schweinefilets mit Rotweinbutter

Zubereitung Mariniertes Rumpsteak: 20 Minuten, ohne Marinier zeit.

Für 4 Personen Mariniertes Rumpsteak brauchen Sie:

  • 4 EL Öl
  • 2 EL Zitronenessig oder Kräuteressig
  • 1/8 I Tomatensaft
  • 2 EL Sojasoße
  • Weißen Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Estragon und Basilikum (getrocknet)
  • 4 Rumpsteaks (je 200 g)

Mariniertes Rumpsteak. Das paßt dazu: Gurkensalat, Grilltomaten, Barbecue soße, Stangenweißbrot, Rotwein oder Rosö.

 

Zubereitung Mariniertes Rumpsteaks

1. Öl mit Essig, Tomatensaft und Sojasoße in einer Schüssel mischen. Pfeffer zugeben. Geschälte Zwiebel hacken, geschälte Knoblauchzehe zerreiben. Mit den getrockneten Kräutern in die Marinade rühren.

2. Rumpsteaks in eine Schüssel legen. Mit der Marinade begießen. 24 Stunden darin marinieren. Ab und zu wenden.

3. Rumpsteaks aus der Marinade nehmen. Mit Küchenpapier trockentupfen. Die Fettränder mehrmals einschneiden.

Unterm vorgeheizten Grill auf jeder Seite 7 Minuten grillen.

Zwischendurch immer wieder mit der Marinade bestreichen.

 

Schweinefilets mit Rotweinbutter

Mariniertes Rumpsteak und Schweinefilets mit Rotweinbutter

Zubereitung: 45 Minuten.

Für 6 Personen brauchen Sie:

Für die Rotweinbutter:

  • 3 EL feingehackte Zwiebel
  • 1/4 I Rotwein
  • 125-175g Butter
  • Gewürztes Salz

Außerdem:

  • 2 TL getrockneten Rosmarin
  • 2 Schweinefilets von je 400 g
  • Schwarzen Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 EL Öl, Salz

Das paßt dazu: Kopfsalat oder gemischter Salat. Im Ofen aufgebackenes Stangenweißbrot mit Butter. Rotwein oder würziger Weißwein.

 

Zubereitung Schweinefilets mit Rotweinbutter

1. Zwiebel in Rotwein kochen, bis so gut wie alle Flüssigkeit verdunstet ist. Abkühlen lassen. Butter sahnig rühren. Mit der Rotweinreduktion mischen. Mit gewürztem Salz abschmecken. Butter in Pergamentpapier rollen. Im Kühlschrank aufbewahren.

2. Rosmarin zerreiben. Filets rundherum damit einreiben. Pfeffer drübermahlen.

3. Filets aneinanderlegen, den schmalsten Teil eventuell einbiegen. Mit Küchengarn umbinden.

4. Gesiebten Zitronensaft und Öl mischen. Filets damit bestreichen.

5. Auf den vorgeheizten Grill legen. Alle drei Minuten wenden, damit das Fleisch gleichmäßig gart.
6. Salzen, wenn das Fleisch goldbraun ist.

Grillzeit etwa 15 – 25 Minuten. (Bei Holzkohlengrill hängt es von der Stärke der Glut ab.)

7. Rotweinbutter in Stücke schneiden.

Zu den angerichteten Filets servieren.

 

Steaks und ihre Grillmarinaden

Ob Sie Koteletts, Filetsteaks, Beefsteaks, Schnitzel oder andere flache Fleischstücke vom Rind, Schwein, Lamm, Kalb oder Geflügel grillen wollen, achten Sie immer darauf, dass das Fleisch, das Sie grillen, nicht unterschiedlich stark ist. Rechnen Sie pro Person 2 – 3 Fleischstücke. Je länger der Abend, umso mehr wird gegessen. Und marinieren Sie das Fleisch. Es macht den Genuss noch würziger.

Gewürzte Marinade:

2 geriebene Zwiebeln mit 4 EL Pflanzenöl (auch Oliven-öl), 3 EL Rotweinessig, 3 EL Tomatenketchup. Mit Worcestersoße, Tabascosoße, scharfem Senf oder Senfpulver, Salz, etwas Oregano und 1 EL gehackter Petersilie abschmecken.

4 Fleischstücke von je 150 g darin 60 Minuten marinieren.

Gelegentlich wenden. Abgetrocknet grillen. Während des Grillens mit Marinade bestreichen, den Rest als Soße dazu reichen.

Japanische Grillmarinade:

2 dicke Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. In einer Schüssel mit knapp 1/4 I würzigem Weißwein, gut 1/8 I japanischer Sojasoße (Kikkoman) und 4 EL Pflanzenöl mischen.

Fleisch (4 Stücke von je 150 g) darin 2 Stunden marinieren. Gelegentlich wenden. Vor dem Grillen gut abtrocknen. Während des Grillens mit der Marinade bestreichen. Restliche Marinade zum gegrillten Fleisch reichen.

Paprika-Knoblauch-Marinade:

3 Knoblauchzehen schälen und fein hacken, 1 dicke geschälte Zwiebel in Ringe schneiden. Mit gut 1/4 I Rotwein in einer Schüssel mischen. Dazugeben: 2 EL Paprika edelsüß, 1 TL getrockneter, zerriebener Rosmarin, 6 EL Pflanzenöl.

4 Fleischstücke von je 150 g darin 2 Stunden marinieren. Gelegentlich wenden. Fleisch abtrocknen, grillen und während des Grillens mit Marinade bestreichen. Restliche Marinade zum Fleisch servieren.