Hefeteig und Rührteig, darauf sollten Sie achten

Teile die Seite, wenn sie dir gefällt. Danke

Grundrezept für Rührteig und Grundrezept für Hefegebäck, mit diesen Tipps gelingen Hefeteig und Rührteig

So gelingen Hefeteig und Rührteig und zwei Grundrezepte für Hefegebäck

Hefeteig und Rührteig, darauf sollten Sie achten

Hefeteig Grundrezept

Für ein einfaches Hefeteig-Grundrezept benötigen Sie Mehl, Hefe, Zucker, Milch oder Wasser, sowie eine Prise Salz. Die Hefe wird in lauwarmer Flüssigkeit aktiviert und mit den übrigen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verknetet. Nach einer Ruhephase kann der Hefeteig für verschiedene Gebäcke wie Brötchen, Zöpfe oder süße Teilchen verwendet und gebacken werden.

Zutaten
  

  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Hefe 35 bis 40 g
  • 50 g Zucker
  • 1/4 I lauwarme Milch
  • 1/2 TL Salz
  • 50 —100 g Butter oder Margarine

Anleitungen
 

  • Ins Mehl in einer Schüssel die Hefe bröckeln. 1 TL Zucker und 1/8 I lauwarme Milch damit zum Vorteig verrühren.
  • 15 Minuten zugedeckt gehen lassen. Restliche Zutaten unterkneten. Teig schlagen, bis er Blasen wirft.
  • Hefe-Grundteig anreichern mit: Je 100 g Rosinen und Korinthen oder mit je 100 g Rosinen und gehackten Mandeln oder Nüssen oder mit 200 g geraspelter Schokolade oder 200 g gehackten Cocktailkirschen.

Video

Mögliche Gewürze für Hefeteig Grundrezept

Vanillinzucker, abgeriebene Zitronen- oder Orangenschale, Kardamom, Zimt, Ingwer, wenig Muskat. Man kann den Grundteig auf Backblechen mit Obst belegt backen oder anderen Hefeteig als Kuchen in Formen oder als Kleingebäck backen.

Backtemperatur für Hefeteig Grundrezept

Elektroherd: 225 Grad, Gasherd: Stufe 4. Backblechkuchen, Kleingebäck 20 bis 30 Minuten, Formkuchen 40 bis 60 Minuten backen.

 

Rührteig Grundrezept

Hefeteig und Rührteig, darauf sollten Sie achten

Für ein einfaches Rührteig-Grundrezept benötigen Sie Butter, Zucker, Eier, Mehl und Backpulver. Die weiche Butter wird mit Zucker schaumig geschlagen, dann werden die Eier einzeln hinzugefügt und schließlich das mit Backpulver vermischte Mehl untergerührt. Der vielseitige Rührteig eignet sich als Basis für verschiedene Kuchenvarianten und lässt sich nach Belieben mit Früchten, Nüssen oder Schokolade verfeinern.

Zutaten
  

  • 250 g Margarine oder Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier
  • 400 g Mehl
  • 100 g Speisestärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1/8 I Milch

Anleitungen
 

  • 250 g Margarine oder Butter schaumig rühren.
  • Nach und nach 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz und 4 Eier einzeln unterrühren.
  • 400 g Mehl, 100 g Speisestärke und 1 Päckchen Backpulver mischen. Abwechselnd mit 1/8 I Milch unterrühren.
  • In eine eingefettete, mit Semmelbröseln ausgestreute Kasten-, Kranzkuchen-oder Rundform füllen. Auf der unteren Schiene im vorgeheizten Backofen 50 bis 65 Minuten backen. Elektroherd: 175 bis 200 Grad. Gasherd: Stufe 2 bis 3.

Diesen Teig können Sie würzen mit 1 Päckchen Vanillinzucker oder abgeriebener Zitronenschale, Zimt oder Kardamom. Anreichern können Sie ihn mit je 100 g Rosinen und Korinthen oder mit 100 g Rosinen Und 100 g gewürfeltem Zitronat oder mit 200 g gehackten Cocktailkirschen oder mit 100 g gehackten Nüssen oder Mandeln und 100 g Rosinen.

 

Grundrezept für Hefegebäck

Hefeteig und Rührteig, darauf sollten Sie achten

Für ein Grundrezept Hefegebäck benötigen Sie zunächst Hefe, Mehl, Zucker, Milch oder Wasser sowie Butter oder Öl. Die Hefe wird in lauwarmer Flüssigkeit aktiviert und mit den anderen Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Nach einer Ruhephase kann der Teig dann zu verschiedenen Hefegebäckvarianten wie Brötchen, Zöpfen oder süßen Teilchen geformt und gebacken werden.

Vorbereitungszeit 2 Stunden 45 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten
  

  • 1/2 I Milch
  • 900 g Mehl
  • 50 g Hefe
  • 85 bis 125 g Zucker
  • 100 bis 150 g Butter oder Margarine
  • 1 TL Salz
  • 1 TL gemahlenen Kardamom
  • 1 Ei

Zutaten für die Füllung

  • Butter Zucker und Zimt.
  • Dünne Apfelscheiben mit Zucker und Zimt bestreut.
  • Fertig gekaufte Marzipan-Rohmasse mit Wasser und Ei-weiß verrührt und mit geriebener Zitronenschale gewürzt.

Zum Bepinseln

  • Verquirltes Ei Zucker und Mandeln.

Anleitungen
 

  • Milch lauwarm werden lassen.
  • Mehl in die Backschüssel schütten. In der Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln. 1 Teelöffel Zucker dazugeben. Die Hälfte der Milch damit verrühren. Vorteig 15 Minuten gehen lassen.
  • Fett auf den Mehlrand verteilen. Milch, Zucker, Salz, Kardamom und eventuell ein Ei dazugeben.
  • Teig arbeiten. Durchkneten. bis er trocken ist. Eventuell noch Mehl zugeben.
  • Teig etwa 15 Minuten aufgehen lassen.
  • Brote, Kuchen, Schnecken oder Hörnchen formen. Füllen oder belegen.
  • Auf gefettetem Blech 15 Minuten gehen lassen. Mit Ei bepinseln, nach Wunsch mit Zucker und Mandeln bestreuen.
  • Kleingebäck 15 Minuten, großes Gebäck 25 bis 30 Minuten backen. Elektroherd: 225 Grad. Gasherd: Stufe 4.
Weitere Artikel die sie interessieren könnten
  1. Heferollen mit Fruchtfüllung und Himbeerteilchen
  2. Zimtkordeln (Hefe Kordeln) und Kakaokränze
  3. Hefekuchen Kärntner Reindling, Back Rezept
  4. Mohnstrudel aus dünnem Hefeteig gebacken

4 Gedanken zu „Hefeteig und Rührteig, darauf sollten Sie achten“

Kommentare sind geschlossen.