Gratinierter Chinakohl und Rosenkohl mit Maronen und Bananen

Gratinierter Chinakohl und Rosenkohl mit Maronen und Bananen

Alle Artikel von Schlemmereckchen in Für Kaloriensparer

Gratinierter Chinakohl wer sonst keine Kohlsorten verträgt, weil sie so schwer verdaulich sind Chinakohl – den superleichten – verträgt er bestimmt

Gratinierter Chinakohl er ist so zart: dass man ihn sogar roh als Salat zubereiten kann. Gratiniert schmeckt er aber besonders gut.

Gratinierter Chinakohl und Rosenkohl mit Maronen und Bananen


Der Gratinierter Chinakohl

 

Zubereitungszeit

 

30 Minuten

 

Gratinierter Chinakohl – Zutaten für 4 Personen

  • 1 Staude Chinakohl 500 g
  • Salz
  • Öl für die Form
  • weißen Pfeffer
  • 200 g geriebenen Gouda-Käse
  • 4 EL Milch
  • Paprika edelsüß

 

Das passt dazu

Gekochter Schinken oder knusprig gebratener Schinkenspeck, beides in Scheiben. Kartoffelpüree.

 

Zubereitung

  1. Kohl putzen und waschen. Gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen. Kohl in vier Teile teilen. In den Topf geben. 8 Minuten kochen.
  2. Eine feuerfeste Form mit Öl einfetten. Den Kohl hineinlegen. Weißen Pfeffer drüber mahlen.
  3. 150 g Käse in eine Schüssel geben und mit der Milch geschmeidig rühren. Kohl mit der Käsecreme bedecken. Den restlichen Käse darauf streuen.
  4. Form in den vorgeheizten Ofen auf die mittlere Schiene stellen. Gericht 15 Minuten gratinieren. Elektroherd: 225 Grad. Gasherd: Stufe 4.Aus dem Ofen nehmen und mit Paprika bestreut servieren.

 

Rosenkohl mit Maronen und Bananen

 

Gratinierter Chinakohl und Rosenkohl mit Maronen und Bananen

Zubereitungszeit

 

40 Minuten

 

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Maronen (Esskastanien)
  • 1 TL Zucker
  • 40 g Butter
  • 1/2 I Fleischbrühe aus Würfeln
  • 500 g Rosenkohl
  • Salz
  • geriebene Muskatnuss
  • 2 Bananen

 

Das passt dazu

Gebratenem Geflügel, vor allem Wildgeflügel, Gans und Ente. Auch zu deftigem Schweinebraten. Außerdem Kartoffelpüree oder Kartoffelklöße reichen.

 

Zubereitung

  1. Maronen an der Spitze einschneiden. In kochendem Wasser 15 Minuten vor garen. Schalen und die braune Haut abziehen.
  2. Zucker und 20 g Butter in einem Topf erhitzen. Maronen darin braun braten. Fleischbrühe angießen. 15 Minuten kochen. Maronen rausnehmen. Brühe stark einkochen. Maronen nochmal darin erhitzen.
  3. Geputzten Rosenkohl in wenig gesalzenem Wasser gut 15 Minuten kochen. Mit Muskatnuss würzen.
  4. Bananen in dicke Stücke schneiden. In der restlichen Butter braunen. Leicht salzen.
  5. Maronen, Rosenkohl und Bananen vorsichtig untereinander heben. In einer Schüssel anrichten.

 

Zur Abwechslung

Dosenmaronen verwenden.