Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten

Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten

Alle Artikel von Schlemmereckchen in Hefegebäck

Kraterbällchen mit aromatischer Zimtfüllung, die aus der Mitte wie ein Lavastrom quillt und Süße Quark-Anis-Knoten mit feinem Anisaroma

Kraterbällchen, bei diesem feinen Hefegebäck quillt eine aromatische Zimtfüllung aus der Mitte heraus wie ein Lavastrom und hinterlässt einen Krater.

Süße Quark-Anis-Knoten, ein besonders luftiger Quark Hefeteig mit feinem Anisaroma wird bei diesem Rezept zu lustigen Knoten geformt. Wer mag, streut vor dem Backen Hagelzucker obenauf

 

Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten



Kraterbällchen

 

Vorbereitungszeit: ca. 30 Min.

 

Ruhezeit: ca. 1 1/2 Std.

 

Backzeit: ca. 12 Min.

 

Zutaten für 20 Stück:

 

  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 200 ml lauwarme Milch
  • 400 g Mehl, 75 g Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 1 großes Ei
  • 1/4 TL Salz

 

Für die Füllung:

 

  • 100 g weiche Butter
  • 4 EL Zucker, 2 TL Zimtpulver

 

Zum Bestreichen:

 

  • 1 Eigelb

 

Zubereitung Kraterbällchen

 

  1. Die Hefe zerbröckeln und mit der Milch verrühren.
  2. Die Hefemilch mit dem Mehl, dem Zucker, der Butter, dem Ei und dem Salz zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
  3. Die Zutaten für die Füllung mit einer Gabel verrühren. Jeweils zwei Papier-Backförmchen ineinandersetzen, bis Sie insgesamt 20 Förmchen haben.
  4. Den Teig noch einmal durchkneten, in die Papierförmchen verteilen. In jedes Teilchen ein tiefes Loch drücken, etwas Füllung hineingeben. Noch etwa 10 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 2250 C vorheizen. Das Eigelb verquirlen, die Törtchen damit bestreichen. Auf der mittleren Schiene im Ofen 12 Minuten backen.

 

Pro Stück etwa 180 kcal.

 

Tipp

Für eine Variante können Sie etwas weichgeknetetes Marzipan unter die Füllung mengen. Oder Sie verfeinern die Füllung mit einem Spritzer Orangenlikör.

 

Süße Quark-Anis-Knoten

 

Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten

Vorbereitungszeit: ca. 45 Min.

 

Ruhezeit: ca. 75 Min.

 

Backzeit: 2 mal ca. 10 Min.

 

Zutaten für 24 Stück:

 

  • 200 ml Milch
  • 1/2 Würfel frische Hefe (21 g)
  • 500 g Mehl (und Mehl zum Kneten)
  • 80 g weiche Butter
  • 125 g Quark (20 % Fett)
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Anispulver
  • 1/4 TL Salz

 

Zum Bestreichen:

 

  • 1 Eigelb

 

Zubereitung Quark-Anis-Knoten

 

  1. Die Milch lauwarm erhitzen. Die Hefe hineinbröckeln und mit der Milch verrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Mit dem Mehl, der Butter, Quark, Zucker, Vanillezucker, Anis und Salz zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen.
  2. Den Teig auf leicht bemehlter Fläche noch einmal gründlich durchkneten. In zwei gleich große Portionen teilen, jede Portion zu einer dicken Rolle formen und in 12 gleich große Stücke teilen.
  3. Jedes Teigstück zu einem etwa 30 cm langen Strang und diese zu Knoten formen. Dafür jeden Strang zunächst in der Mitte so falten, daß zwei etwa 15 cm lange Hälften entstehen. Weiterarbeiten, wie auf dem Bild unten gezeigt.
  4. Die Knoten auf zwei gefettete oder mit Backpapier belegte Bleche setzen. Zugedeckt noch etwa 30 Minuten gehen lassen.
  5. Den Backofen auf 225°C vorheizen. Das Eigelb mit 2 EL Wasser verquirlen.
  6. Die Knoten mit dem Ei bestreichen, auf der zweiten Schiene von unten in den Ofen stellen und etwa 10 Minuten backen.
  7. Auf einem Gitter unter einem Tuch auskühlen lassen.

 

Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten 3

Das Bild zeigt Ihnen (von links nach rechts) Schritt für Schritt, wie

die Hefe Knoten geformt werden.

 

 

Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten
Kraterbällchen und Süße Quark-Anis-Knoten
von
Kraterbällchen mit aromatischer Zimtfüllung, die aus der Mitte wie ein Lavastrom quillt und Süße Quark-Anis-Knoten mit feinem Anisaroma

Vorbereitungszeit:30 Minuten

Zubereitungszeit :12 Minuten

Nährwertangaben:
  • 180 Kalorien (kcal)